Oldtimer und mehr

Gipsy Phonos Grammophon


 

 





Grammophon  Gipsy
  Pocket  Gramophone 
Gipsy  Phonos


Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Dieses extrem selten anzutreffende, kuriose Grammophon wurde in Frankreichs Hauptstadt Paris, Anfang der 20er Jahre hergestellt und hat einen Federmotor und Schalldose aus der Schweiz. Der lederne Koffer ist nur 15 cm lang, 8 cm tief und 6 cm hoch ! Man kann also sagen, das iphon(os) der 20er Jahre. Im Gegensatz zu den anderen auf dieser Homepage gezeigten Geräten sind im Web keine Informationen vorhanden, die etwa Aufschluss über die Herstellerfirma oder Stückzahlen geben können. So kann man davon ausgehen, dass nur wenige Exemplare überlebt haben.  Der Trichter des Gerätes wurde gefaltet und im Deckel verstaut. Es können Schelllackplatten bis 25 cm Durchmesser gespielt werden. Der Klang ist erstaunlich gut, der Federzugmotor aber etwas schwächlich, so das der Hörgenuss insgesamt doch etwas bescheidener ausfällt als bei großen Koffergeräten. Die Schalldose und der mit Stoff bezogene Papptrichter werden mit einer konischen Gummihülse miteinander verbunden. Die Schallplatte wird mit einer  Rändelschraube auf dem nur 4,8 cm kleinen Plattenteller befestigt.
Nach dem Drehen der Schalldose um 90° und dem Einsetzten eines Saphirs können auch Pathe´ Schallplatten abgespielt werden, die in Frankreich sehr verbreitet waren.



Firmenlogo im Kofferdeckel

Der bisher ungeöffnete ( ! ) Motor,
eingepackt in ein primitives Gehäuse aus
mit Veloursstoff bezogener Pappe

Motor im Fundzustand.....

.....vom Rost befreit.....

....geölt und gefettet

Der Koffer aus stabilem Leder



Die originale Gipsy Schalldose


Links der Motorfeststeller
und die Geschwindigkeitsregelung



Die Gebrauchsanweisung in vier Sprachen,
hier der deutschsprachige Text




 




Hallo Besucher, du hast die IP 18.207.136.184
us

      
   und bist heute der     43252   Besucher dieser Webseite